7 Wege um eine Online Nische zu finden

Lesezeit: 5 Minuten

90% des Erfolges ist die Vorbereitung

Im Internet führen nur zwei Wege zum Geld: Entweder man hat eine Lösung und findet das passende Problem dazu oder man kennt ein Problem und findet eine passende Lösung dazu. Alles andere geht am Geldstrom vorbei.

Was hat eine Nische mit Geldverdienen zu tun?

Gibt ein User im Internet einen Suchbegriff in das Suchfeld seines Browsers ein, so offenbart er ein Problem, zu dem er eine Lösung sucht?

Nehmen wir zum Beispiel an, jemand sucht im Internet nach „Rasen“. Das bedeutet, dass derjenige irgendetwas über Rasen wissen will. Allerdings weiß der Suchdienst noch nicht, was er genau wissen will.

  • Soll der Rasen weg?
  • Soll mehr Rasen wachsen?
  • Ist der Rasen voller unerwünschter Kräuter, die der Rasenbesitzer loswerden will?
  • usw.

Der Suchdienst kann dem User nur allgemeine Infos über „Rasen“ zurückspielen. Wenn der User passendere Lösungen für sein Problem angezeigt bekommen will, muss er weitere Suchbegriffe in das Suchfeld seines Browsers eingeben.

Diese Informationen werden von den Suchdiensten gespeichert und später allen im Online Business arbeitenden Leuten zur Verfügung gestellt, die mit einem Keyword-Planner nach Problemen von Internet-Usern suchen.

Und ein Keyword-Planner ist wahrscheinlich auch eine der ersten Stellen, wo ein Online-Marketing-Anfänger anfängt nach einer Nische zu suchen. Auf eine mögliche Vorgehensweise kommen wir später noch einmal zurück.

Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten herauszufinden, was User, die das Suchwort „Rasen“ in die Suchmaske ihres Browsers eingeben, wollen. Allerdings bedarf es dazu einiger Detektivarbeit. Wollen Sie also mit Lösungsempfehlungen im Internet Geld verdienen, so müssen Sie zum Detektiv werden und Indizien sammeln.

Wo Sie überall Indizien für mögliche Nischen zu Geld verdienen finden.

Kommen wir auf das Beispiel zurück. Um jetzt mehr über das Problem „Rasen“ zu erfahren, kann man zum Beispiel zu Amazon gehen. Dort suchen Sie einfach mal nach Büchern zu diesem Thema. Als Belohnung für Ihre Mühen erfahren Sie gleich mehrere Sachen:

1. Ist „Rasen“ überhaupt ein Thema, über das Bücher geschrieben werden?

Ist das nicht der Fall, so können Sie schon einmal davon ausgehen, dass es für das Thema „Rasen“ keinen Markt gibt. – Wenn keiner darüber schreibt, ist wohl auch keiner bereit, etwas dafür zu bezahlen.

2. Das Inhaltsverzeichnis 

Wenn es Bücher gibt, dann gibt es auch ein Inhaltsverzeichnis und damit eine Liste von Themen, die Leser interessieren. Damit haben wir dann schon mal weitere Indizien dafür, wo der Schmerz bei Rasenbesitzern liegt. 

Weitere Quellen zu dem Probleme von Rasenbesitzern finden Sie in Foren, Frage-Antwort-Blogs, Magazinen im Internet und am Kiosk. Haben Sie einmal darauf geachtet, welche Zeitschriften und Magazine an Ihrem Kiosk oder Zeitschriftenladen ausliegen? Das sind alles Hinweise darauf, was bei Ihnen in der Umgebung für Interessen vorhanden sind. 

Nische finden am Kiosk

Oder schauen Sie auch einmal in die Magazine! Für welche Produkte wird Werbung geschaltet? Wovon handeln die Berichte? Welche Themen werden dort besprochen? Alles Quellen für mögliche Nischen! Oder warum nicht gleich die Betroffenen selber fragen? Fragen Sie Rasenbesitzer, welche Probleme sie mit ihrem Rasen haben und was noch einmal erfunden werden müsste, damit die Rasenbesitzer ein Problem weniger haben.

Eine weitere Möglichkeit, etwas über die möglichen Probleme von Rasenbesitzern zu erfahren ist, selber einmal im Internet nach „Rasen“ zu suchen. Bei Google werden einem automatisch Suchphrasen vorgeschlagen, die ebenfalls viel von Suchenden eingegeben werden. 

Schauen Sie sich die ersten Anzeigen und Webseiten einmal an! Welche Lösungen werden Ihnen angeboten und worüber schreiben die Leute auf ihren Webseiten? Machen Sie sich Notizen und Sie erhalten eine Hitliste von Themen, die im Internet für das Thema „Rasen“ angesagt sind.

Als guter Detektiv analysieren Sie jetzt Ihre Indizien und Sie erhalten Informationen darüber:

  • welches das größte Problem von Rasenbesitzer zu sein scheint.(Darüber wird am meisten geschrieben)
  • welche Probleme Rasenbesitzer sonst noch so haben und
  • wie groß diese Probleme sind.

Je mehr darüber geschrieben wird, desto größer das Problem. Mit fallender Anzahl an Informationen sinkt die Größe des Problems. Weiterhin wissen Sie dann aber auch, je mehr Leute über ein Problem schreiben, 

  • desto größer ist die Konkurrenz, 
  • desto schwieriger ist es, mit einer Lösung für dieses Problem Geld zu verdienen.

Was Sie aber mit Sicherheit wissen, ist, dass Probleme mit dem Rasen ein Markt ist.

So finden Sie ein Nischenthema

Lupe zum Nischen finden

Bei dem ganzen Detektivspielen ist eine Frage aber völlig hintenübergefallen! Wie findet man überhaupt erst einmal ein Thema, ein Problem, in dem man nach einer Nische sucht? Bis jetzt haben wir mit unserem Beispiel erst einmal nur festgestellt, dass es einen Markt für das Thema „Rasen“ gibt. 

Viel spannender ist aber die Frage, wie bin ich überhaupt auf das Thema „Rasen“ gekommen?

Eines der größten Probleme für Online-Marketing-Anfänger ist nämlich die Frage: „Was soll ich denn überhaupt empfehlen?“ Und genau an dieser Stelle liegt für viele der Hase im Pfeffer begraben. 99,5% aller Erfolglosen scheitern an dieser Frage.

Trotz aller Kurse, der ganzen gekauften Technik und aller guten Ratschläge von YouTube-Videos und Facebook-Gruppenmitgliedern wissen die Online-Starter nicht, was sie empfehlen sollen! 

Und hier ist die ultimative Antwort: Es spielt überhaupt keine Rolle was Sie empfehlen!

Mit Ihrem ersten Projekt lernen Sie erst einmal, wie Online Marketing funktioniert und in zweiten und dritten Schritt, wie Sie damit Geld verdienen können!

Ihre erste Nische ist Ihr erstes Produkt, für das Sie auf einem Affiliate-Marktplatz als Affiliate akzeptiert werden. PUNKT. Wenn Sie es geschafft haben, einen Produkthersteller empfehlen zu dürfen, dann haben Sie einen „Ausbildungsplatz“ zum Online Marketer geschnappt. Herzlichen Glückwunsch – Sie sind im ersten Lehrjahr zum Geldverdienen im Internet.

nd wie sich das gehört, können Sie sich hier Ihre Ausbildungsvereinbarung mit sich selber herunterladen.

Füllen Sie die Vereinbarung aus. Hängen Sie sich den Vertrag mit ein paar Reißzwecken an die Wand und machen sie ein Bild davon. Wenn Sie das gemacht haben, sind Sie schon einmal 80 % näher an Ihrem Ziel, im Internet Geld zu verdienen, als alle anderen Anfänger – Sie sind ins Handeln gekommen!

Wenn Sie den ersten Artikel dieser Serie „Geld verdienen im Internet“ gelesen haben, dann wissen Sie, warum Sie überhaupt Online Marketing lernen wollen und wie man im Internet Geld verdient. Mit diesem Artikel haben Sie jetzt noch eine Ausbildungsvereinbarung mit sich selber getroffen. Damit sind Sie auf dem Weg, Ihr Ziel auch zu erreichen. 

Gehen Sie jetzt auf einen Online Marktplatz. Ich schlage Ihnen hier Adcell vor. Es gibt natürlich noch viele andere Marktplätze, aber darum geht es in einem kommendem Artikel. Durchstöbern Sie den Marktplatz nach einem Produkt, das Ihnen gefällt und bewerben Sie sich dafür. Kommen Sie anschließend zu diesem Artikel zurück und holen Sie sich Ihre Ausbildungsvereinbarung. Füllen Sie die Vereinbarung aus und hängen Sie diese gut sichtbar an die Wand. 

Im nächsten Artikel erfahren Sie dann, wie Sie mithilfe eines Keywordplanners für Ihr Produkt eine profitable Nische bzw. eine Zielgruppe finden.

Mehr vom Autor

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das ist auch interessant

Aktuell

5 tolle Arten von Kaffee Maschinen

Was gibt es für Kaffee Maschinen? Es gibt 5 Arten von Kaffee Maschinen: Klassische Filterkaffemaschine Kaffeezubereiter (French Press) Kapsel- und Padmaschinen Esspressomaschinen Kaffee Vollautomaten Kaffeevollautomaten 5 Arten von Kaffee Maschinen im Vergleich Laut...

Wenn Du wirklich seriös online Geld verdienen willst, dann mache eine Ausbildung

Was bringt es mir Online Geld zu verdienen? Ich habe meinen Job oder meine Firma und bin zufrieden. Zunächst kommen oft Zweifel und Fragen auf, die...

Sind Webinare tot oder spinnen die Experten?

Online Marketing ist heutzutage in aller Munde. Unzählige vermeintliche Experten erklären in den sozialen Medien und in Werbeanzeigen, wie sie es angeblich innerhalb kürzester...

Webinar und Ausbildung: Der beste Weg in 2 Schritten zur beruflichen und finanziellen Freiheit

Webinar: So lernt man heute Online Marketing! Auf der Suche nach Ihrer beruflichen Selbstverwirklichung sind Ihnen sicherlich schon viele unseriöse Angebote gemacht worden. Das Internet...

Das Webinar ist die Chance für ein solides Online Business

Das "Online Geld verdienen" zählt aktuell zu den meist recherchierten Themen im Netz. Viele Menschen suchen nach der optimalen Lösung, um durch gezieltes Online-Marketing...

Wie Sie in 12 Wochen mit künstlicher Intelligenz ein funktionierendes Online Business aufbauen

Wir alle wollen gerne Geld im Internet verdienen, haben aber keine Ahnung wie wir anfangen sollen! #1 Nicht wissen, was zu tun ist! #2 Einzelkämpfer Dasein! #3 Technisches Unverständnis! #4 Unsicherheit

Webinar die erste erfolgreiche Abkürzung im Online Marketing

Möchtest Du nicht nur zuschauen, sondern endlich ins Handeln kommen?Dann ist das folgende Webinar für Dich sehr wichtig. Warum soll ich mir ein Webinar anschauen?...