Was wäre, wenn du endlich erfahren würdest, wie du mehr Umsatz mit einem Online-Shop machst?

Ist ein Online-Shop ein lukratives Geschäftsmodell? Lohnt es sich, den Spuren des Jeff Bezos zu folgen, dem Gott des E-Commerce?

Die Ära des Online-Handels hat schon vor Jahren eingesetzt und nahm immer weiter Fahrt auf. Gerade in dieser Zeit aber, wo Kontaktverbote herrschen bzw. geherrscht haben und soziale Distanz gefordert ist, hat der E-Commerce einen Aufschwang ohnegleichen erlebt. Viele Händler mussten ohne Vorbereitungszeit ihren Handel in den virtuellen Raum verlegen.

Betrachtet man den Siegeszug von Amazon lohnt es sich auf jeden Fall, in das boomende Geschäft einzusteigen. Das Vorhaben sollte dennoch sorgfältig geplant werden. Wie man schließlich im Internet Geld verdienen kann, schauen wir uns im folgenden Artikel genauer an.

Es gibt verschiedenen Tools um einen Online-Shop erfolgreich zu machen.

Umfeldvariablen

Zunächst ist es wichtig, die Umfeldvariablen zu betrachten, also die Möglichkeiten, die der E-Commerce bietet. Der Markt im virtuellen Raum zeichnet sich durch ein unablässiges Wachstum aus. Wie die derzeitige Situation beweist, ist er nicht nur krisenfest, sondern profitiert sogar von ihr. Der Online-Handel betrifft essenzielle Lebensbereiche wie Arbeit, Freizeit, Lebensmittelkauf und sogar die Beschäftigung mit unseren Kindern. 94 Prozent aller Internetnutzer ab 16 Jahren kaufen online. 20 Prozent der Verbraucher bestellen seit Ausbruch der Pandemie sogar grundsätzlich mehr als vorher (Bitcom Research).

Die Zahlen belegen, welche Chance der virtuelle Markt bietet. Gewinnbringend wird das Projekt Online-Shop aber erst, wenn die Nachfrage nach den angebotenen Produkten stimmt. Außerdem zentral ist das Shopsystem. Kriterien sind hierbei die Bedienbarkeit, Übersichtlichkeit sowie ein guter Service. Alternativ zu einem fertigen Shopsystem, lassen sich externe Berater hinzuziehen.

Online-Marketing

Kenntnisse in Online-Marketing sind für zukünftige Online-Shop-Betreiber unabdingbar. Skills in diesem Sektor sind ein wichtiger Faktor für ein brummendes Online-Geschäft. Zu dieser Marketing-Disziplin gehören das Suchmaschinenmarketing, Bannerwerbung, E-Mail Marketing, Affiliate Marketing sowie das Social Media Marketing. Täglich sind wir Werbung ausgesetzt, ob bemerkt oder unbemerkt. Gerade die sozialen Medien bieten die perfekte Verkaufsplattform. Wer mit wachem Geist auf diesen Kanälen unterwegs ist, kann viel Inspiration für das eigene Marketing mitnehmen. Ein ansprechend gestalteter Online Shop bietet dem Kunden ein Einkaufserlebnis, welches ihn zum Kauf animiert und damit den Umsatz steigert.

Relevant sind außerdem Kenntnisse in SEO (Search Engine Optimization, also Suchmaschinenoptimierung). Damit potenzielle Kunden den Shop finden können, müssen Suchmaschinen ihn weit oben platzieren. Grundsätzlich schauen sich User nur die ersten fünf Treffer an. Wird der Shop nicht darin gelistet, verschwindet er in den Untiefen des Internets. Relevante Begriffe machen den Online-Shop für die Internetrecherche und damit für zukünftige Käufer sichtbar. Aber keine Sorge: Gerade Probleme auf diesem Gebiet lassen sich sehr gut nachvollziehen.

Webseiten-Aufrufe und Klicks lassen sich mittels Tracking nachverfolgen, so dass Schwachstellen gut erkannt werden können. Abgebrochene Zahlvorgänge oder Verweildauer im Shop können auf Probleme mit dem Bezahlsystem hinweisen oder als Inspiration für Rabattaktionen dienen. Das Konsumentenverhalten sollte daher stets analysiert werden.

Mit einem Online-Shop Geld verdienen

Die Konversionsrate

Die meisten Besucher von Online-Shops verbleiben beim Stöbern und kaufen erst einmal nichts. Für den Konsumentenkreis bei Online-Shops gilt zumeist die Regel: Quantität vor Qualität. Für viele Online-Händler ist es wichtig, einen möglichst großen Kreis an Besuchern zu haben, da sie alle potenzielle Käufer sind. Fragt man Fachkundige, so sollten 1000 Besuchern täglich erreicht werden, um den Online-Shop gewinnbringend zu führen. Diese Faustregel hängt natürlich auch von den vorgesehen Gewinnmargen und den persönlichen Kostenstrukturen ab. Die Konversionsrate misst den eigentlichen Erfolg eines Online-Shops. Sie bezeichnet das Verhältnis von Besuchern und Einkäufern.

Wenn von 1000 Besuchern am Ende des Tages nur 10 Tatsächlich online etwas einkaufen, beträgt die Konversionsrate 1 Prozent. Mit dem Tracking der Website lässt sich an dieser Rate arbeiten. Informationen, Rabatte oder Spezialangebote können hierbei wirksam sein. Ist der Shop nicht so rentabel wie erwartet, können auch externe Berater hinzugezogen werden. Consultingfirmen sind die richtigen Ansprechpartner, um Schwachstellen offenzulegen, Handlungspotenziale zu entdecken und Verkaufsstrategien zu entwerfen.

Die Welt von morgen mit dem richtigen Online-Shop

Fazit

Im Internet Geld verdienen ist gerade in dieser Zeit attraktiv. Der virtuelle Marktplatz bietet unzählige Möglichkeiten, Produkte zu vermarkten und zu vertreiben. Für langfristigen Erfolg sollte vorab viel Planung und Finanzierungsstrategien investiert werden. Insbesondere die Nachverfolgbarkeit des Konsumentenverhaltens erleichtert die Problemfindung. Mittels Tracking lässt sich das Verhalten der Besucher nachvollziehen und für Lösungsvorschläge heranziehen. Auch Verkaufsstrategien lassen sich von diesen Daten ableiten.

Die Nachfrage nach den angebotenen Produkten ist grundlegend, um sie gewinnbringend an den Verbraucher zu bringen. Überzeugende Produkte, guter Service und eine zahlungsbereite Zielgruppe braucht es für ein fähiges Geschäftsmodell. Kenntnisse in Online-Marketing runden das Portfolio ab und können letztlich über Erfolg und Misserfolg des Online Shops entscheiden.

Danke für dein Interesse. Hier gibt es mehr Informationen.

Udo Külkens
Udo Külkenshttps://anlagenbau-beratung.com/
erstellt in seinem Büro, mit seinem Team, technische Unterlagen für den Bereich der Apparatekonstruktion, der Rohrleitungsplanung und dem Stahlbau. In diesem Bereich ist er ein anerkannter Experte und Berater und wird von vielen Unternehmen angefragt bzw. beauftragt. Zu seinen Kunden zählt die Industrie und der Mittelstand. Er beschäftigt sich mit Thema Online Marketing seit ca. 4 Jahren.

Mehr vom Autor

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das ist auch interessant

Aktuell

5 tolle Arten von Kaffee Maschinen

Was gibt es für Kaffee Maschinen? Es gibt 5 Arten von Kaffee Maschinen: Klassische Filterkaffemaschine

Wenn Du wirklich seriös online Geld verdienen willst, dann mache eine Ausbildung

Was bringt es mir Online Geld zu verdienen? Ich habe meinen Job oder meine Firma und bin zufrieden.

Sind Webinare tot oder spinnen die Experten?

Online Marketing ist heutzutage in aller Munde. Unzählige vermeintliche Experten erklären in den sozialen Medien und in Werbeanzeigen, wie sie es angeblich...

Webinar und Ausbildung: Der beste Weg in 2 Schritten zur beruflichen und finanziellen Freiheit

Webinar: So lernt man heute Online Marketing! Auf der Suche nach Ihrer beruflichen Selbstverwirklichung sind...

Das Webinar ist die Chance für ein solides Online Business

Das "Online Geld verdienen" zählt aktuell zu den meist recherchierten Themen im Netz. Viele Menschen suchen nach der...

Wie Sie in 12 Wochen mit künstlicher Intelligenz ein funktionierendes Online Business aufbauen

Wir alle wollen gerne Geld im Internet verdienen, haben aber keine Ahnung wie wir anfangen sollen! #1 Nicht wissen, was zu tun ist! #2 Einzelkämpfer Dasein! #3 Technisches Unverständnis! #4 Unsicherheit

Webinar die erste erfolgreiche Abkürzung im Online Marketing

Möchtest Du nicht nur zuschauen, sondern endlich ins Handeln kommen?Dann ist das folgende Webinar für Dich sehr wichtig. Warum...