So erhältst du Netto mehr Geld auch ohne Gehaltserhöhung

Ist es nicht das, was wir alle wollen. Einfach mehr Geld zu haben, ohne etwas dafür zu tun? Wie wir aus unserer Erfahrung heraus wissen ist dies meistens nicht möglich.

Ob Schauspieler, Politiker, Unternehmer, Influencer und Blogger, oder Angestellte, sie alle haben eines gemeinsam. Sie haben Disziplin, Durchhaltevermögen und vor allem Kostenkontrolle. Das klingt jetzt alles relativ entspannt, hat aber enorme Sprengkraft. Denn Disziplin, Durchhaltevermögen und Kostenkontrolle kann auch Spaß machen. Und das geht so!

Mehr Geld durch Kostenkontrolle

Nehmen wir einmal als Beispiel eine Angestellte im kaufmännischen Bereich, die ein Nettoeinkommen von 2500 € im Monat hat. Nennen wir sie der Einfachheit halber Jacqueline. Jacqueline ist Single und hat keine Kinder! Sie hat gewisse Fixosten, die sie einfach für die Lebenshaltung braucht.

Mehr Geld zählen am Geldautomaten
Wie erhält man mehr Geld durch Kostenkontrolle? Photo by Nick Pampoukidis on Unsplash

Miete Strom Wasser, Gas, Auto, Versicherungen, Nahrungsmittel und Internet-Anschluss sind einfach notwendig. Jaquelines Herausforderung ist jeden Monat die, dass am Ende des Monats Ebbe in Ihrer Kasse herrscht.

Sie denkt von sich, dass sie sparsam ist, aber sie bekommt es einfach nicht auf die Reihe von ihrem Einkommen von 2500 € etwas mehr Geld zur Seite zu legen. Ganz einfach – Sie wendet das Drei-Topf-Modell an!

Mehr Geld mit drei Töpfen

So funktioniert das Drei-Topf-Modell:

Jaqueline hat wie jeder ein Girokonto auf das ihr Gehalt eingeht. Sie weiß auch, dass sie, 1500 € Kosten jeden Monat hat. Das bedeutet aber auch, dass ihr der Rest von 1000 € frei zur Verfügung steht.

Warum ist dann Jacquelines Konto jeden Monat leer?

Ganz einfach! Sie verzettelt sich jeden Monat bezüglich ihrer Ausgaben, kauft dies und das, was sie aber eigentlich gar nicht braucht. Was kann Jaqueline nur tun?

Hier kommt die Lösung:

Jacqueline bucht jeden Monat automatisch per Dauerauftrag 800 € auf ein Unterkonto. Warum nur 800 €? Ganz einfach, die restlichen 200 € bucht sie auf ein anderes Konto. Das Konto mit den 800 € kann sie Backup/Sparen nennen. Das Konto mit den 200 € kann sie Spaß nennen.

Drei Sparschweine für mehr Geld am Monatsende
Das Drei-Topf-Modell ermöglicht jeden Monat mehr Geld. Quelle: pixabay

Wenn Jacqueline das intelligent macht, kann sie sogar noch 1 % Zinsen für die 1000 € bekommen! Und das in eine Welt ohne Zinsen! Darüber hinaus ist das ganze Konzept gebührenfrei. Keine Kontoführungsgebühr, keine Überweisungskosten.

Was ist der Vorteil dieser drei Töpfe?

Jacqueline ist nie wieder am Ende des Monats pleite und sie hat sogar am Ende des Jahres 9600 € gespart. Wenn sie das Spaßkonto auch noch spart ist es sogar noch viel mehr.

Das Spaß-Konto ist aber super wichtig, damit mindestens von Jacqueline 9600 € beiseitegelegt werden können. Denn Jaqueline wird relativ schnell die Lust daran verlieren, wenn sie sich überhaupt nichts mehr kaufen soll, was ihr Freude bereitet. Also sichert ihr das Spaß-Konto, welches am Ende des Jahres auch durchaus bei null sein kann, letzten Endes die Summe von 9600 €.

Ganz wichtig ist an der Stelle zu beachten, dass das System nicht in Stein gemeißelt ist. Wir sind alle Menschen und gehen mit der einen oder anderen Situation unterschiedlich um.

Mehr Geld mit Routine

Mein Vorschlag an Jacqueline wäre am Anfang ein Haushaltsbuch zu führen. Sie kann das drei Monate lang machen und bekommt so ein Gefühl dafür, wie sie jeden Tag mit Ausgaben umgeht. Ich halte es jedoch für Übertrieben jedes Brötchen aufzuschreiben, was man kauft.

Alle anderen Ausgaben – vor allem die im Supermarkt – sollten aufgeschrieben werden. Es ist nicht wichtig dabei, dass man jeden Artikel und was es kostet, aufschreibt, sondern dass man für die jeweiligen Ausgabenpositionen im Supermarkt ein Gefühl bekommt.

Ein Einkauswagen mit Quittungen
Ein Gefühl für die jeweiligen Ausgabenpositionen im Supermarkt bekommen. Quelle: pixabay

Nehmen wir mal an, Jacqueline geht einmal die Woche bei einem Discounter einkaufen. Sie erledigt ihre Wocheneinkäufe und gibt dafür jede Woche 70 € aus. Auch die Discounter haben inzwischen nicht nur Lebensmittel, sondern auch jede Menge Lifestyle-Produkte und Sonderartikel. Jacqueline sieht ein tolles Angebot für ihren Haushalt, beispielsweise einen Dekoartikel. Sie kauft ihn und dann kostet der Einkauf nicht mehr 70 €, sondern 100 €.

Jaqueline weiß aber sofort, dass sie dieses Mal mehr ausgegeben hat. Da sie ja weiß was sie jede Woche ausgibt, wird sie ganz einfach die 30 € die sie mehr ausgegeben hat aus ihrem Spaßkonto wieder zurück auf ihr Girokonto buchen.

Fazit:

Das System der Drei-Topf-Strategie, soll niemanden dazu zwingen sich bezüglich seiner monatlichen Ausgaben so zu beschränken, dass er keinen Spaß mehr beim Konsumieren hat. Es soll viel mehr dazu anregen, das Ganze Spielerisch umzusetzen.

In der Psychologie sagt man, dass eine Handlung dann zur Routine wird, wenn man sie mindestens drei Monate lange wiederholt. Ich selbst setze dieses System seit 20 Jahren ein und muss seit langer Zeit weder ein Haushaltsbuch führen noch mich in irgendeiner Art und Weise einschränken.

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Umsetzen.

Markus Lörch
Markus Lörchhttps://www.financialradio.de/
Seit 2004 in der Versicherungsbranche als unabhängiger Versicherungsmakler mit den Spezialgebieten Berufsunfähigkeit und Private Krankenversicherung etabliert. Darüber hinaus berät er seine Kunden im Bereich Immobiliardarlehen und gewerbliche Sachversicherung. Der Autor ist Mitglied im Deutschen Verband der Pressejournalisten. Markus R. Lörch ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Mehr vom Autor

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das ist auch interessant

Aktuell

5 tolle Arten von Kaffee Maschinen

Was gibt es für Kaffee Maschinen? Es gibt 5 Arten von Kaffee Maschinen: Klassische Filterkaffemaschine

Wenn Du wirklich seriös online Geld verdienen willst, dann mache eine Ausbildung

Was bringt es mir Online Geld zu verdienen? Ich habe meinen Job oder meine Firma und bin zufrieden.

Sind Webinare tot oder spinnen die Experten?

Online Marketing ist heutzutage in aller Munde. Unzählige vermeintliche Experten erklären in den sozialen Medien und in Werbeanzeigen, wie sie es angeblich...

Webinar und Ausbildung: Der beste Weg in 2 Schritten zur beruflichen und finanziellen Freiheit

Webinar: So lernt man heute Online Marketing! Auf der Suche nach Ihrer beruflichen Selbstverwirklichung sind...

Das Webinar ist die Chance für ein solides Online Business

Das "Online Geld verdienen" zählt aktuell zu den meist recherchierten Themen im Netz. Viele Menschen suchen nach der...

Wie Sie in 12 Wochen mit künstlicher Intelligenz ein funktionierendes Online Business aufbauen

Wir alle wollen gerne Geld im Internet verdienen, haben aber keine Ahnung wie wir anfangen sollen! #1 Nicht wissen, was zu tun ist! #2 Einzelkämpfer Dasein! #3 Technisches Unverständnis! #4 Unsicherheit

Webinar die erste erfolgreiche Abkürzung im Online Marketing

Möchtest Du nicht nur zuschauen, sondern endlich ins Handeln kommen?Dann ist das folgende Webinar für Dich sehr wichtig. Warum...